Vision

Was wäre, wenn die tägliche Wiederholung von Zur-Arbeit-fahren, arbeiten, Nach-Hause-fahren aufgebrochen wird, der sonst fixe Arbeitsort durch einen flexiblen ersetzt wird. Diese Vorstellung treibt das Experiment cartouche an und holt Menschen dafür wortwörtlich aus den vier Wänden heraus.

In der Vision eines mobilen Atelierplatzes liegt die Erweiterung und Flexibilisierung von Arbeitsmöglichkeiten. Weniger auf die starre, technische Installation in Büroinnenräumen wollen wir setzen, als auf den Prozess innerhalb einer Gruppe wie auch die Kraft der Inspiration. Reisen bzw. unterwegs sein ist inspirierend und erfrischend. Dieses Phänomen nutzen wir, um damit den Arbeitsprozess aufzufrischen.

Wer wollte nicht schon während einer Reise kreativ tätig sein? Aus eigener Erfahrung weiss man: Kaum hat man seine alltäglichen Lebensgewohnheiten und das bekannte soziale Gefüge hinter sich gelassen, entsteht Neues und manchmal sprüht man sogar vor Ideen.

Das Setting ermöglicht ein tieferes Eintauchen in die Welt neuer Erlebnisse.

Längerfristiger Ausblick

Als längerfristige Vision sehen wir eine breitere Entwicklung unserer Idee, die weitergreift als «nur» ein Experiment. Wir streben eine Institutionalisierung an: cartouche stellt dann die Möglichkeit zur Verfügung, ein Reisestipendium an unterwegs arbeitende Kreativschaffende zu vergeben.

Und wer weiss: Vielleicht etablieren sich in Zukunft neue Begriffe wie beispielsweise «Creative Lab on Wheels» oder «Motor Home Office».